• Open Hours12. November 2021
  • BRAK
  • IPA
  • Open Hours12. November 2021
  • BRAK
  • IPA

Die Konferenz 2021

Die Rolle der Anwaltschaft im Zivilprozess der Zukunft

Am 12. November 2021 führen die Bundesrechtsanwaltskammer und das Institut für Prozess- und Anwaltsrecht der Leibniz Universität Hannover zum vierten Mal gemeinsam die Konferenz „Anwaltschaft im Blick der Wissenschaft“ durch. Die Veranstaltungsreihe will ein Forum für den Forschungsstand des Anwaltsrechts in der Wissenschaft geben und einen Dialog zwischen Wissenschaft und Anwaltschaft hierüber ermöglichen.

Thematisch greift die Konferenz unterschiedliche Aspekte der Weiterentwicklung des Zivilprozesses auf und beleuchtet, welche Rolle Anwältinnen und Anwälte dabei einnehmen. Dabei geht es um Fragen der digitalen Kommunikation im Zivilprozess, verschiedene Konstellationen des Rechtsschutzes für eine große Zahl Betroffener sowie den Status Quo des gerichtlichen Rechtsschutzes. Thema sind auch weitere im Zusammenhang mit der Modernisierung des Zivilprozesses angestellte Überlegungen wie die Auswirkungen eines zentralen Online-Gerichts auf andere Felder anwaltlicher Tätigkeit und den Zugang zum Recht.

Die Konferenz findet am 12.11.2021 als Online-Konferenz statt.

Wie bereits bei den vorrangegangenen Konferenzen Anwaltschaft im Blick der Wissenschaft findet auch in diesem Jahr wieder der Posterwettbewerb für den wissenschaftlichen Nachwuchs statt. Studierende, Doktorand:innen und Postdocs, die sich im weitesten Sinne mit dem Anwaltsrecht oder aber mit verfahrensrechtlichen Fragen mit Bezug zum Thema der Konferenz befassen, sind eingeladen, ihre Arbeiten mit einem Kurzvortrag und einem Poster vorzustellen. Die beste Arbeit wird mit dem Preis der Bundesrechtsanwaltskammer ausgezeichnet. Bitte machen Sie in Ihrem Umfeld auch Nachwuchswissenschaftler:innen auf den Wettbewerb aufmerksam.

 

Das vollständige Programm finden Sie hier.